Nachlese

ADELSRIED EINTAUSEND Siegel aus Speckstein (09.11.2018)

„Es hat sehr viel Spaß gemacht“, so lautete die Resonanz der Kinder. Gemeinsam mit der Projektschmiede Augsburg haben kleine Künstler Handwerkskunst von anno dazumal kennengelernt. Gerd Sommerer und seine Schwägerin Sabine Sommerer aus Lechhausen haben den Werkraum der Grundschule in ein Atelier verwandelt, wo sich die rund 20 teilnehmenden Kinder so richtig kreativ austoben konnten. Organisiert wurde dieses Ferienprogramm von Team „ADELSRIED EINTAUSEND“.

Mittlerweile klebt der Staub der bearbeiteten Specksteine an den Gesichtern der kleinen Künstler. Ein bisschen Kraft ist schon erforderlich, wenn der Stein bearbeitet wird, obwohl er aus weichem Material ist.
Mit verschiedenen Raspeln, dünnen Feilen und einem feinen Schmirgelpapier geht es ans Werk. Gemeinsam mit Gerd und Sabine Sommerer wird geschnitzt, geschliffen und poliert. Die Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren sind mit Begeisterung dabei. Isabella und Elias sind mit dem Schleifen schon fast fertig. Isabella hat einen Stern und den Anfangsbuchstaben ihres Namens in den Stein geritzt. „Jetzt kommt noch Lack drauf, damit der Stein auch schön glänzt“, erklärt sie. Stolz ist sie auf ihr Werk. Und stolz ist auch Marko, der von sich behauptet: „Ich würde sagen, ich bin ein talentierter Specksteinschnitzer“, sagt er über sich und lacht.
Konzentriert am Werk ist Lukas. Er hat sich für eine Schnecke entschieden. „Hier ist noch mein Anfangsbuchstabe ....

mehr »


Brot backen früher und heute (17.09.2018)

ADELSRIED EINTAUSEND

Eine Zeitreise –vom Fladen zum Backshop im Discounter

Im Bahnhäusle dem Vereinsheim des Gartenbauvereins versuchten sich Festausschuss mit Gartenbauverein und Krieger-u. Soldatenverein am Brot backen.
Kleine Vinschgerlähnliche Brote wurden im Gußofen der Fa. Wiedemann (Altenmünster) gebacken und mit leckeren Aufstrichen den Besuchern angeboten.
Infotafeln zeigten die Geschichte des Brotes auf und in einem alten Backtrog waren verschiedene Getreidesorten zu bestaunen.
Wussten Sie schon, dass Deutschland auf Platz 1 liegt was die Vielfalt an Brotsorten angeht?
400 Brotsorten bieten deutsche Bäckereien an. Im Durchschnitt werden pro Haushalt im Jahr 47 kg Brot verzehrt.
Erst seit 8000 Jahren wird Getreide gezielt für die Ernährung angebaut.
In Ägypten gab es zu dieser Zeit bereits 30 Brotsorten während in Europa ....

mehr »


Kräuterbuschen - eine alte Tradition (24.08.2018)

ADELSRIED EINTAUSEND

Am 14.8.2018 erläuterte die Kräuterpädagogin Frau Sieglinde Bobinger-Widmann im Pfarrgarten den interessierten Frauen welche Kräuter traditionell in die Kräuterbuschen gebunden werden und welche Wirkung diese Kräuter entfalten.
Ein herzliches Dankeschön gilt dem Frauenbund und dem Pfarrgemeinderat für die Organisation und den fleissigen Kräutersammlerinnen für das reiche Angebot an Kräutern, Blumen und Getreide.

Zu Mariä Himmelfahrt   -   Text von Hermann Schmid     Fotos: Corinna Harke


Das kirchliche Fest „Mariä Himmelfahrt“, das am 15. August gefeiert wird, ist wohl das älteste Marienfest in Bayern. Zu diesem Fest gehört seit jeher die Kräuterweihe im Rahmen der Gottesdienste – und natürlich zuvor das Binden der mehr oder weniger üppigen Kräuterbuschen. Der Brauch ist seit dem 9. Jahrhundert bekannt und lebt in letzter Zeit wieder vermehrt auf. In Adelsried lädt dazu der Pfarrgemeinderat am Vortag, Dienstag, 14, August, um 17:00 Uhr, in den Pfarrhof ein.

Der Brauch geht vermutlich auf die Überlieferung des Kirchenvaters Johannes von Damaskus zurück, ....

mehr »


Kartoffelernte Früher und Heute (13.08.2018)

ADELSRIED EINTAUSEND

25 Kinder auf einer Zeitreise in der Landwirtschaft
Kartoffeln geerntet wie vor 100, 70 und 20 Jahren!

Das Kreuz hat ganz schön gezogen von dem Bücken beim Kartoffel klauben !
Wissenswertes um und von der Kartoffel wurde den Ferienkindern von Bauer Hans vermittelt.
Vor 100 Jahren – so führte er uns vor - wurden die Kartoffel mit der Gabel gestochen und gesammelt.
Vor 70 Jahren kamen dann schon Maschinen zum Einsatz.
Ein Original Allgaier (bedient und gefahren von Michael Bernhard) zog den Roder und schleuderte die Kartoffeln aus den „Ackerstrangen“. In Windeseile waren die Kartoffeln von den Mädchen und Buben in Weidekörbe aufgelesen und in Rupfensäcke abgefüllt.
Welche Erleichterung als die Kinder auf dem Vollernter – bequem im Stehen dann „nur“ noch die Steine und schlechten Kartoffel aussortieren mussten.
Wobei auch hier die ungewohnte Anstrengung sich bemerkbar machte: auch Hände können schmerzen.

mehr »


Eine Schule läuft! (29.06.2018)

Läuft! Eine Schule im Lauffieber! „Puh, bin ich aufgeregt!“, meint Emma und schiebt noch schnell einen Traubenzucker ein. Tim und Christopher hingegen sind angespannt wie Flitzebogen: Wann kann es endlich losgehen? Seit Ostern schon trainierten an die 20 Kinder der Grundschule Adelsried für den Landkreislauf. Zweimal die Woche zusätzlich eine Stunde am Vormittag, zudem Laufeinheiten am Abend! „Respekt!“, honorierte die Schulleiterin Frau Westphal all diese Mühen der Schulkinder. Die Idee, am ….

mehr »


Historische Modenschau (05.06.2018)

Bericht der Augsburger Allgemeinen von Frau Manuela Bauer:

Adelsried feiert nächstes Jahr 1000-Jähriges. Zu den Festtagen sollen möglichst viele Gäste historisch gekleidet kommen. Dafür gibt es jetzt eine Nähstube.
Von Manuela Bauer
Auf Marianne Meiers Stirn haben sich schon ein paar Schweißperlen gebildet. Kein Wunder: Ihr Hut, die Bluse und das dunkelrote Kleid sind nicht gerade sommerlich-luftig. Aber da muss Meier durch: Schließlich ist jetzt Mittelalter-Zeit im Adelsrieder Bürgersaal – ein Vorgeschmack aufs Jubiläumsjahr 2019. Und ihr Gewand habe schon ganz anderes durchgemacht, erzählt Meier. Sie hat es für das historische Fest 2002 in Welden genäht. Damals hat sie 14 Tage lang mit ihrer Volkstanzgruppe getanzt – „und sogar die Schuhe haben das alles ausgehalten“, erzählt sie und zeigt ihre Füße, die in gebundenem Leder stecken. Nächstes Jahr wird Marianne Meiers Gewand wieder groß zum Einsatz kommen: Dann feiert ihr Heimatort Adelsried seinen 1000. Geburtstag.
Bürgermeisterin Erna Stegherr-Haußmann erklärt, wie es zu dem Jubiläum kam: Eigentlich sei ja immer die Rede davon gewesen, dass Adelsried schon 1100 Jahre alt ....

mehr »


Spendenübergabe Weihnachtsmarkt 2018 (22.05.2018)

Der kleine Adelsrieder Weihnachtsmarkt
bzw. dessen Mitwirkende konnten am 9.5.2018 aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes Spenden von jeweils 1.000 € an das Mutter-Kind-Zentrum am Klinikum Augsburg und an die Weldener Tafel - vertreten durch Max Strehle und Frau Reinicke – übergeben.
Max Strehle und Frau Reinicke berichteten wie die Spenden eingesetzt werden und bedankten sich bei allen die sich aktiv für den Weihnachtsmarkt arbeiten.
Viele Helfer engagieren sich ehrenamtlich beim Auf-und Abbau, als Standbetreiber, Nikolaus, musikalische Umrahmung, Handwerker, Kuchen backen, Strom verlegen, u.s.w.
Herzlichen Dank unseren treuen Besuchern die uns jedes Jahr beehren – auch im Namen der Spendenempfänger.
Bis zum Weihnachtsmarkt 2018 am 08.12.2018 am Rathausplatz.

mehr »


Neujahrsempfang 2018 (15.01.2018)

Nach der musikalischen Begrüßung durch das Bläserquartett der Adels-
rieder Musikanten konnte 1. Bgm. Erna Stegherr-Haußmann zahlreiche
Bürgerinnen und Bürger aus Adelsried und Kruichen, auch im Namen
ihrer Stellvertreter und des gesamten Gemeinderates, beim gut besuch-
ten Neujahrsempfang herzlich willkommen heißen. Beim gemeinsamen
Anstoßen mit einem Glas Sekt wünschte sie allen Glück, Erfolg, Ge-
sundheit und Zufriedenheit.

Pfarrer Herbert Hermle konnte leider nicht anwesend sein, da er sich
bei einem Reha-Aufenthalt befindet. Im wünschte die Bürgermeisterin
eine baldige Genesung verbunden mit der Hoffnung, dass der Seel-
sorger noch weiter für seine Pfarrei tätig sein kann. Diakon Schrank
ließ sich wegen einer anderweitigen Verpflichtung entschuldigen.

Ein besonderer Gruß galt Ehepaaren, sich seit 50 und 60 Jahren
...

mehr »


Neues aus der Grundschule (15.12.2017)

Sponsorenlauf 2017 – ein tolles Ergebnis!
Am Brückentag nach Christi Himmelfahrt fand wieder der alljährli-che Sponsorenlauf statt.
Das Wetter war ideal und so konnten die Kinder aller sechs Klas-sen auch in diesem Jahr ihre Runden fleißig drehen. Mit dabei waren viele Eltern, die mithalfen oder ihre Kinder anfeuerten.
So kam auch in diesem Jahr eine beträchtliche Summe von 2.172,10 € zusammen, die der Förderverein im nächsten Jahr dem Projekt Mitmachzirkus "Flip Flop" beisteuern kann.
Herzlichen Dank dafür!

mehr »


Tag der Ausbildung (15.12.2017)

Der „Tag der Ausbildung 2017“ war ein voller Erfolg!

Am 22. November 2017 - dem Buß- und Bettag - fand der erste „Tag der Ausbildung“ im Raum Holzwinkel und Altenmünster statt. Das Entwicklungsforum Holzwinkel und Altenmünster e.V. zielte in Kooperation mit den Gewerbeverbänden Welden und Altenmünster darauf ab, Jugendliche für Ausbildungsberufe zu sensibilisieren und für eine Ausbildung in regionalen Unternehmen zu motivieren.

Insgesamt 142 Jugendliche hatten ...

mehr »


Schönes und Vergangenes (20.11.2017)

Schönes und Vergangenes

nannte sich der Nachmittag im Bürgersaal am 19.11.2017.

Frieder und Elisabeth Geiger präsentierten eine Exkursion durch die Geschichte Adelsrieds im Hinblick auf das geplante Jubiläumsfest im Jahr 2019.
Dieses Fest soll unter dem Motto "Historisches Adelsried - eine Begegnung mit 1100 Jahre Heimat"  gefeiert werden.

Nicht zu kurz kam der rege Austausch mit den Besuchern. Alle brachten Bilder mit - die an die Wand projiziert - für reichlich Gesprächsstoff sorgten.
Viele Erinnerungen wurden ausgetauscht und über manch nette Begebenheit konnte herzhaft gelacht werden.

Sollten Sie noch ein Weihnachtsgeschenk für Angehörige oder ehemalige Adelsrieder brauchen:
"Das alte Adelsried" kann im Bücherwurm, Augsburger Str. 21 erworben werden
Verkaufspreis:  24,80 €.

mehr »


Neuer Kinderwagen für Kinderkrippe (06.09.2017)

Für unsere neue Krippengruppe die Krabbelfrösche engagierte sich die Raiffeisenbank Augsburger Land West eG mit einer Spende in Höhe von 2.500 Euro.

Was gibt es schöneres für Kinder als ein Ausflug an der frischen Luft. Mit einem speziellen Krippenwagen macht dies natürlich den Krippenkindern im „Haus für Kinder“ in Adelsried umso mehr Spaß. Durch eine Spende der Raiffeisenbank Augsburger Land West eG über 2.500 Euro wurde die Anschaffung eines solchen Transportmittels ermöglicht. Die Betreuerinnen können nun mit den Kleinen in dem Großkinderwagen, in dem bis zu sechs Krippenkindern Platz finden, auf eine entspannte gemeinsame Entdeckungstour durch Adelsried fahren.

Die ersten sechs Kinder durften sich bei einer Testfahrt über den neuen Krippenwagen freuen. Freude über die nützliche Anschaffung herrschte während der Spendenübergabe aber auch bei (v.l.) Bankvorstand Hermann Scherer, Kindergartenleiterin Daniela Hanf, Bürgermeisterin Erna Stegherr-Haußmann, Bankfilialleiter Günter Gellner sowie den Erzieherinnen in der Kinderkrippe Janine Streit und Nicole Ziegler.

mehr »


Der Jugendtreff stellt sich vor (22.05.2017)

Zur Präsentation des Jugendtreffs am Mehrzweckplatz, Waldstraße fand am 20.5.2017 das kleine Fußballturnier mit den Adelsrieder Jugendlichen statt.
Der Wettergott meinte es gut mit uns, so daß das Turnier mit anschliessender Party stattfinden konnte.
Mit Ehrgeiz und Spass gingen 4 Mannschaften an den Start. Gespielt wurde je Halbzeit 6 Minuten, so daß bereits um 19:00 Uhr der Sieger feststand. Schnell war das spielerische Können der altersjüngsten Mannschaft „Holzwinkel“ erkennbar.
Energisch hielten die Schützenjugend, die Jugendfeuerwehr und der Jugendtreff dagegen.
Letztendlich:
Die Siegermannschaft „Holzwinkel“ nahm stolz den von der Bürgermeisterin gestifteten Pokal entgegen. Zusätzlich gab es noch für jeden Spieler Eintrittsgutscheine fürs Kino.
Den zweiten Platz machten...

mehr »


Buchpräsentation Das alte Adelsried (14.02.2017)

Das alte Adelsried

von Friedrich Geiger
mit Unterstützung durch Elisabeth Geiger

"Der Wandel des Dorfes in wenigen Jahren"

Zitat aus dem Buch:
"Die Dokumentation kann kein endgültiges und alles umfassendes Zeugnis des Lebens in unserem Dorf zwischen der Mitte des 19. und des 20. Jahrhunderts sein.
Sie versucht aber, einen Einblick in eine Vergangenheit zu geben die eigentlich noch gar nicht so weit entferrnt aber für viele Mitbürger vollkommen unbekannt und fremd ist. "

Mit 207 Bildern bestückt wird in dem Buch das Wohnen, Arbeiten und Feiern dargestellt.
Ergänzt durch erklärende Texte und Zitaten von schwäbischen Dichtern und Heimatpflegern.

Brechend voll war der Adelsrieder Bürgersaal anlässlich der Buchpräsentation Friedrich Geigers.
Beinahe 3 Stunden liessen sich die Zuhörer von den Bildern und Erklärungen fesseln.

Für die musikalische Umrahmung sorgte die Adelsrieder Saitenmusik.

mehr »


Archaologische Funde an der Autobahn (24.02.2014)

Grabungen vor dem Bau der Autobahn – gestern und heute
war das Thema des Vortrages des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege

Glücklicherweise traf Frau Dr. Berg-Hobohm trotz eines Staus auf der A8 fast pünktlich ein um die Aufgaben des Landesamtes für Denkmalpflege zu erklären und darzustellen.
Früher wie heute kämpft das Amt gegen die Zeit wenn große Bauprojekte durchgeführt werden um – hier im speziellen Fall an der A8 – die Baustrecken zu prüfen und Bodenfunde zu sichern bzw. zumindest zu dokumentieren. Damit die Funde der historisch interessierten Welt erhalten bleiben.
Die Firma Archbau, vertreten durch Herrn Schmid-Hecklau und Frau Vötteler, ging auf die Baustrecke der A8 ein und vermittelte den Zuhörern wie Untersuchungen durchgeführt werden.
Für Laien schwer erkenn- und interpretierbar sind diese archäologischen Funde. Umso wertvoller waren die Erläuterungen zu den Fotos.
Es wurden Bilder gezeigt von einer Schanze die zur Zeit des Dreißig Jährigen Krieges im Scheppacher Forst errichtet wurde um Angreifer abzuwehren.
Speziellen Raum nahm natürlich die Ausgrabung „unseres“ Keltengrabes im Mittelstreifen der A8 ein.
Wie wir inzwischen wissen, war dies ein Scheingrab das vermutlich in der frühen Bronzezeit zu Ehren einer großen Persönlichkeit errichtet wurde.
An der Gailenbacher Mühle wurden deutliche Zeichen von Heerlagern entdeckt. Und im Scheppacher Forst wurden in der NS-Zeit die ersten Düsenjäger nach der Endmontage auf den Einsatz vorbereitet.
Ein interessanter – aber auch

mehr »


Feldkreuze und Flurkapellen (16.08.2012)

Orte der Einkehr und Besinnung

Zu einer besonderen Radtour hatten die „ReAL West“ und die Holzwinkelgemeinden im
Rahmen des Kult(o)ursommers am Feiertag Maria Himmelfahrt eingeladen. Kapellen und
Feldkreuze in den Fluren von Adelsried und des Ortsteiles Kruichen waren die Zielpunkte.

Altbürgermeister Ewald Zirch hatte sich nach seiner Pensionierung das Ziel gesetzt, die Feldkreuze in seiner Heimatgemeinde wieder in einen würdevollen Zustand zu bringen. Auch
die teilweise morschen Bänke vor den Kreuzen, ...

mehr »



Kontakt
Anfahrt
Adelsried von A-Z
Ortsplan
Wetter


Wichtige Rufnummern
Verkehrsinfo
Galerie
Landratsamt
Augsburg
Abfallwirtschaft
Landkreis Augsburg
AVV
Fahrplanauskunft
Bayerischer
Behördenwegweiser
Bayernnetz®
für Radler
Regio Augsburg
Tourismus GmbH
ReAl West e.V.
Eine Region rückt zusammen
Kult(o)ursommer
im Holzwinkel
Holzwinkel
Augsburger Land